Was wir anbieten

Schule ist nicht nur ein Ort der Wissensvermittlung, sie ist neben der Familie ein wesentlicher Sozialisationsort und die einzige Instanz, die den staatlichen Auftrag hat, Kinder und Jugendliche zu erziehen. Jeder junge Mensch hat das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§ 1.1 SGB VIII).

Aus den Erfahrungen der Sozialpädagogischen Familienhilfe der AGFJ hat sich gezeigt, dass es sinnvoll ist, Hilfesysteme für Kinder und Jugendliche direkt an der Schule anzubieten.  Aus der Tradition des Heidelberger Modells wurden diese Angebote als Familienorientierte Schülerhilfe bereits 1988 begonnen.

Heute wird an zwei Schulen im Stadtgebiet Heidelberg und an zwei Schulen im Rhein-Neckar-Kreis Schulsozialarbeit umgesetzt. An Schulen in Schwetzingen, Ladenburg und Wiesloch wird Soziale Gruppenarbeit angeboten.

Diese Angebote werden auf der gesetzlichen Grundlage nach § 13 SGB VIII und § 29 SGB VIII direkt an den Schulen in Form enger Kooperation mit Eltern, Lehrern und anderen Institutionen durchgeführt. Soziales Lernen steht dabei im Vordergrund unserer Arbeit. Ziel für die Schüler*innen ist die gute Bewältigung des Schulalltages und ein erfolgreicher Schulbesuch. Dies ist eine wichtige Grundlage für die soziale Integration in unsere Gesellschaft.

Das Projekt „Rucksack in der Grundschule“ ist ein Angebot für Eltern mit Migrationshintergrund und deren Kinder, das wir über Spendengelder finanzieren. Schulen können uns direkt ansprechen, wenn sie dieses Angebot an ihre Schule holen möchten.

Ansprechpartner des Bereichs Angebote an Schulen

Rainer Schlegel

Diplom Sozialarbeiter
Mobil: 0163 8088 275
Fax: 07261 933693

Geschwister-Scholl-Schule

Königsberger Str. 2
69124 Heidelberg