Die AGFJ Familienhilfe-Stiftung

Die AGFJ Familienhilfe Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung.

Sitz und Verwaltung der Stiftung befinden sich in Heidelberg. Die Stiftung unterhält die beiden Regionalgruppen Heidelberg/Rhein-Neckar und Mannheim; die AGFJ gGmbH Vorderpfalz gehört ebenfalls zur Stiftung.

Die AGFJ ist eine systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung. 2017 ist die AGFJ Familienhilfe-Stiftung mit dem Qualitätssiegel „DGSF-empfohlene Einrichtung” der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) ausgezeichnet worden.

Wir unterstützen und stärken mit unserer Arbeit die Selbstwirksamkeit von Kindern, Jugendlichen und Familien. Durch die Hilfen zur Erziehung sollen Familien zusammengehalten werden und ein gelingendes Leben führen können.

„Gesellschaftliche
Teilhabe ermöglichen
und Kindern,
Jugendlichen und Familien
Zukunftsperspektiven
geben“

Die AGFJ steht für eine hohe Qualität und Professionalität.

Bei der AGFJ arbeiten ausschließlich gut ausgebildete Fachkräfte. Wir arbeiten konzeptionell nach dem Heidelberger Modell und entwickeln auf dieser Grundlage bedarfsorientierte Angebote und passgenaue Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie familienübergreifende Angebote und wirksame Schutzkonzepte im Kinderschutz. Teil unseres Konzeptes ist der Ansatz „Integration statt Isolation“, davon profitieren vor allem sozial benachteiligten Familien auf allen Ebenen ihres persönlichen Lebens und Umfelds.

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung sind wir ein zuverlässiger und innovativer Partner für viele Jugendämter und Kooperationspartner in der Metropolregion Rhein-Neckar. Dies erreichen wir durch flexible Strukturen, flache Hierarchien und Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern, Klienten und Kooperationspartnern.

 

 

Die Mitarbeiter*innen der AGFJ

Die AGFJ setzt auf eine starke Mitarbeiterorientierung mit hoher Transparenz und gelebten Beteiligungsstrukturen. Die Mitarbeiter*innen der AGFJ sind gut ausgebildete Fachkräfte, die durch Leitung und Supervision eine gute Begleitung für ihre tägliche Arbeit erhalten.

Durch die Teilnahme an der Weiterbildung „Heidelberger Modell der sozialpädagogischen Familien und Erziehungshilfe“ und unser internes Fortbildungsangebot, das aktuelle und besondere Bedarfe aus dem Arbeitsfeld aufgreift, und die Möglichkeit zur Teilnahme an externen Fort- und Weiterbildungsangeboten, wird die Qualifikation gestärkt und gefördert . Viele unserer Mitarbeiter*innen haben eine systemische Ausbildung oder andere Zusatzqualifikationen.

Unsere Mitarbeiter*innen bringen ein hohes persönliches Engagement für ihre Arbeit mit. Wir arbeiten in multikulturelle Teams und nutzen unsere gute Vernetzung und Kooperation für die Familienarbeit.

Ein Verfahren zum Beschwerdemanagement und zur Partizipation – für Klienten und Mitarbeiter*innen wurde entwickelt und 2017 eingeführt.