Elternkurse

Die Elternkurse sind ein niederschwelliges Gruppenangebot, in dem Eltern Gelegenheit erhalten, sich zu Themen der Alltagsbewältigung und Erziehung auszutauschen und Informationen zu erhalten. Im Mittelpunkt der Treffen steht ein bestimmtes Thema. Bei der Themenauswahl orientieren wir uns an den Interessen und aktuellen Problemlagen in den Familien.

Ziele der Elternkurse sind die Stärkung der Erziehungskompetenz durch Informationen, Besprechung der persönlichen Probleme, Einüben von neuen Erziehungsstrategien, Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit sowie Aktivierung und Motivierung der Eltern. Wir möchten mit der Elternschule die Freude am Zusammenleben mit den Kindern wecken und den Mut zur Erziehung vermitteln.

Die Elternkurse sind als fortlaufendes Angebot konzipiert, wobei die Eltern sich jeweils neu für einzelne Kurse anmelden können. Ein Kurs besteht in der Regel aus 5 bis 6 Terminen mit einer Dauer von jeweils 2 Stunden. Bei Bedarf wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Ausgewählte Kurse können durch das STÄRKE-Programm des Landes Baden-Württemberg gefördert werden. Mit diesen Kursen sollen vor allem alleinerziehende Elternteile, junge Eltern, Familien mit Migrationshintergrund und Familien, die sich in anderen schwierigen Situationen (u.a. Trennung, Krankheit, Sucht, prekäre finanzielle Verhältnisse) befinden, angesprochen werden. (hier kann es stehen bleiben)

Folgende Kurse sind bei Bedarf im Angebot:

  • Positiv und konsequent erziehen
  • Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte ?!
  • Mein Kind, die Schule und ich
  • Kleine Kinder -kleine Sorgen, große Kinder-große Sorgen
  • Mein Kind hat AD(H)S - und jetzt?
  • Alltagsmanagement
  • Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden
  • Hilfe, mein Kind trotzt

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden

 

Ansprechpartner*innen

Andreas König

Jugend – und Heimerzieher
Systemischer Therapeut und Berater
Mobil: 0163 8088 251

Angelina Stumpf

Sozialarbeiterin B.A.
Mobil: 0163 8088 292